Start Wetter Klimawandel aktuell
Dem Klimawandel auf der Spur
Drucken

Wissenschaftler beobachten bereits heute erste Anzeichen des Klimawandels, wie etwa die immer weiter schrumpfenden Gletscher der Alpen, die Ausbreitung der Wüsten oder der Anstieg des Meeresspiegels. Hochgenaue Satellitendaten helfen diese Phänomene zu erkennen und gezielt zu vermessen.

Das Larsen-Ice-Shelf (Antarktis) bricht zwischen dem 31. Januar (oben) und dem 7. März 2002 (unten) auseinander – eine Fläche von etwa 2.600 Quad ratkilometern, viermal so groß wie Berlin, treibt auf den Ozean hinaus. (Quelle: NASA)

Wissenswert: Bis vor wenigen Jahrzehnten konnte der Anstieg des Meeresspiegels nur durch Küstenpegel gemessen werden. Doch auch Landmassen können sich heben oder senken, was die Messungverfälschen kann. Durch satellitengestützte Radar- und Lasersensoren sind die Messungen des Meeresspiegels heute sehr viel präziser und verlässlicher geworden.

 

Das Goddard Institute for Space Studies (GISS) der NASA hat im Dezember 2010 zwei Karten der globalen Temperaturveränderungen veröffentlicht. Entstanden sind diese Karten durch die Analyse von öffentlich zugängigen Daten von über 6,300 meteorologischen Stationen weltweit, von marinen und satellitengestützen Beobachtungen sowei von Daten der Forschungsstationen in der Antarktis.

Durchschnittliche Temperaturerhöhung in den Jahren 2000 bis 2010 (Quelle: Earth Observatory/ GISS)

Auffällig ist, dass über zwei Drittel der Erwärmung in den Jahren zwischen 2000 und 2010 erfolgten.

Eine ausführliche Erläuterung der Daten und eine erste Interpretation finden Sie auf den Webseiten des Earth Observatories (in englisch).

 

Twitter @esaoperations

Sternpatenschaften

Besuchen Sie unseren Shop mit neuen Ideen
für die ganz persönlichen Geschenke:

Sternpatenschaft

... mit Tierkreis DVD

... mit Teleskop

Alles auf deine-sterntaufe.de


Mord an der Sternwarte Bochum Programmtipp für Held(t)en und Sternenfreunde

 

 

 

Aktuelle Folge der Vorabend-Serie „Heldt“ wurde an der Sternwarte Bochum gedreht

Am kommenden Mittwoch, den 12.10.2016 lohnt es sich nicht nur für alle Bochumer besonders, den Fernseher einzuschalten: Die Episode „Sternenreise“ der Krimiserie Heldt wurde im Sommer 2015 fast komplett auf dem Gelände und im Radom der Sternwarte in Bochum-Sundern gedreht. Nun ist die Ausstrahlung der
4. Staffel endlich angelaufen und das Team der Sternwarte wartet gespannt auf das Ergebnis der erlebnisreichen Dreharbeiten. „Dokumentationen oder Themenbeiträge werden hier immer wieder mal gedreht“ weiß Leiter Thilo Elsner, „aber der Einblick in eine Fernsehproduktion mit Explosionen und Intrigen war wirklich nochmal eine besonders aufregende Erfahrung.“ Durch den Gastauftritt des Leiters der Sternwarte Bochum erhält die Folge zusätzlichen Lokalkolorit.

 

 

Sendetermin:

Mittwoch, 12.10.2016

19:25-20:15 Uhr

ZDF