Start Umwelt Meeresboden
Kartierung des Meeresbodens aus dem All

Um ein wirklich detailliertes Bild über den Meeresboden zu erhalten, wird dieser mit einem Echolot von einem Schiff aus kartiert. Dabei werden Schallwellen in die Tiefe geschickt, deren Echo aufgefangen und anschließend in eine Karte der Topografie des Meeresbodens umgerechnet wird. Da das Verfahren aufwendig und teuer ist, sind auf diese Weise bislang nur etwa 10 % des gesamten Ozeanbodens vermessen worden.

Im Vergleich dieser Abbildungen wird der Unterschied in der erreichbaren Genauigkeit deutlich: beide zeigen das gleiche Seegebiet vor der pazifischen Küste Costa Ricas, allerdings wurde der Meeresboden in der oberen Abbildung mit dem Satelliten, in der Unteren mit dem Fächerecholot vom Forschungsschiff aus vermessen. (Quelle: GEOMAR)

 

Twitter @esaoperations

Sternpatenschaften

Besuchen Sie unseren Shop mit neuen Ideen
für die ganz persönlichen Geschenke:

Sternpatenschaft

... mit Tierkreis DVD

... mit Teleskop

Alles auf deine-sterntaufe.de


Mord an der Sternwarte Bochum Programmtipp für Held(t)en und Sternenfreunde

 

 

 

Aktuelle Folge der Vorabend-Serie „Heldt“ wurde an der Sternwarte Bochum gedreht

Am kommenden Mittwoch, den 12.10.2016 lohnt es sich nicht nur für alle Bochumer besonders, den Fernseher einzuschalten: Die Episode „Sternenreise“ der Krimiserie Heldt wurde im Sommer 2015 fast komplett auf dem Gelände und im Radom der Sternwarte in Bochum-Sundern gedreht. Nun ist die Ausstrahlung der
4. Staffel endlich angelaufen und das Team der Sternwarte wartet gespannt auf das Ergebnis der erlebnisreichen Dreharbeiten. „Dokumentationen oder Themenbeiträge werden hier immer wieder mal gedreht“ weiß Leiter Thilo Elsner, „aber der Einblick in eine Fernsehproduktion mit Explosionen und Intrigen war wirklich nochmal eine besonders aufregende Erfahrung.“ Durch den Gastauftritt des Leiters der Sternwarte Bochum erhält die Folge zusätzlichen Lokalkolorit.

 

 

Sendetermin:

Mittwoch, 12.10.2016

19:25-20:15 Uhr

ZDF