Start Rohstoffe Gesteinskunde
Gesteinskunde aus dem All
Drucken

Unterschiedliches Gestein reflektiert verschiedene Frequenzbereiche des elektromagnetischen Spektrums. Beide Aufnahmen des Satelliten »Terra« zeigen die Escondida Kupfer-Mine in Chile. Links im Naturfarben-Bild, rechts in einem Falschfarbenbild des kurzwelligen Infrarotbereichs (Wellenlängen zwischen 1.600 und 2.365 nm), das Aussagen über die unterschiedlichen Gesteine in der Region erlaubt. (Quelle: SIC) Daher lassen sich Gesteine mithilfe von hyperspektralen Analysen – also durch das Vergleichen von Satellitendaten unterschiedlicher Frequenzbereiche – sehr gut unterscheiden. Eine dichte Vegetation kann die Ergebnisse allerdings verfälschen. Die Erkenntnisse aus den Satellitendaten müssen deshalb zusätzlich anhand echter Gesteinsproben bestätigt werden.

Wissenswert: Der Europäische Satellit EnMap soll ab 2013 bessere hyperspektrale Analysen ermöglichen. Der sonnensynchrone Satellit wird aus einer Höhe von 643 Kilometern elektromagnetische Strahlungen im Bereich von 420 bis 2.450 Nanometern erfassen und horizontal auf 30 Meter genau auflösen. Wissenschaftler hoffen, durch diese Daten neue Erkenntnisse über geologische, biologische und klimarelevante Phänomene zu erhalten.

 

Twitter @esaoperations

Sternpatenschaften

Besuchen Sie unseren Shop mit neuen Ideen
für die ganz persönlichen Geschenke:

Sternpatenschaft

... mit Tierkreis DVD

... mit Teleskop

Alles auf deine-sterntaufe.de


Mord an der Sternwarte Bochum Programmtipp für Held(t)en und Sternenfreunde

 

 

 

Aktuelle Folge der Vorabend-Serie „Heldt“ wurde an der Sternwarte Bochum gedreht

Am kommenden Mittwoch, den 12.10.2016 lohnt es sich nicht nur für alle Bochumer besonders, den Fernseher einzuschalten: Die Episode „Sternenreise“ der Krimiserie Heldt wurde im Sommer 2015 fast komplett auf dem Gelände und im Radom der Sternwarte in Bochum-Sundern gedreht. Nun ist die Ausstrahlung der
4. Staffel endlich angelaufen und das Team der Sternwarte wartet gespannt auf das Ergebnis der erlebnisreichen Dreharbeiten. „Dokumentationen oder Themenbeiträge werden hier immer wieder mal gedreht“ weiß Leiter Thilo Elsner, „aber der Einblick in eine Fernsehproduktion mit Explosionen und Intrigen war wirklich nochmal eine besonders aufregende Erfahrung.“ Durch den Gastauftritt des Leiters der Sternwarte Bochum erhält die Folge zusätzlichen Lokalkolorit.

 

 

Sendetermin:

Mittwoch, 12.10.2016

19:25-20:15 Uhr

ZDF